Lichterkinder erhellen mit ihren Martinsgänsen und Drachen die angrenzenden Straßen vom evang. Kindergarten…

Auch wenn es kurz bevor es losging in Strömen regnete, konnte der Martinsumzug

wie geplant stattfinden.

Kurzerhand wurde vom Team die Aufführung der Martinsgeschichte nach drinnen

verlagert und so konnten sich alle Eltern und Kinder die Lieder und Geschichte vom

heiligen Sankt Martin im trockenen anhören.

 

Danach nutzten die Lichterkinder die Regenpause, um ihre hell erleuchteten Laternen,

die sie als Martinsgänse oder Drachen gebastelt hatten durch die angrenzenden Straßen

zu tragen. Immer wieder stimmten Eltern, Kinder und Erzieher die Lieder vom

Sankt Martin an.

Vom „Martin“ angeführt kam der Laternenzug wieder am Kindergarten an, wo schon

leckere Martinsgänse, Würstl im Breznmantel, Kinderpunsch und Glühwein warteten.

 

Gemütlich konnten Eltern, Großeltern und Kinder den Abend ausklingen lassen,

bevor sich alle mit ihren leuchtenden Laternen auf den Heimweg machten ….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s