Gartenarbeit

Traditionell kümmern sich die Eltern um die Gartenarbeiten. Das entlastet den Kindergarten finanziell, was ja auch unseren Kindern zugute kommt. Da wegen der Baustelle derzeit keine großen Aktionen möglich sind, haben wir die anstehenden Arbeiten diesmal auf mehrere Vormittage verteilt.

Vielen Dank an alle, die in den letzten Tagen geholfen haben, den Außenbereich wieder in Schuss zu bringen!

War Ihnen der Samstagstermin vom letzten Jahr lieber? Oder haben Sie andere Vorschläge oder Ideen, wie wir die Gartenarbeit in Zukunft handhaben könnten? Dann schreiben Sie uns einen Kommentar dazu!

Advertisements

5 Gedanken zu “Gartenarbeit

  1. Ich bin für einen Samstagstermin. Gerne auch, wenn Mann und Kind mitkommen können und zu dieser Zeit im Garten spielen. Vorteil daran, es ist zusätzlich ein starker Helfer in der Nähe 🙂
    Vorausgesetzt natürlich, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben (bzw. Ausweichtermin vorhanden)

  2. Wie wäre es mit einer Mischung? Unter der Woche sich mal 1-2 h abknapsen geht meist, vorausgesetzt man arbeitet nicht. Sich aber am Samstag nach kurzer Zeit wieder absetzen, wenn die Gartenarbeit auf einen halben Tag angesetzt ist, geht nicht und manch einem ist ein halber Tag (= 1/4 Wochenende) zuviel.
    Der Aufwand für die Organisatoren ist dann zwar größer, wird aber (hoffentlich) durch mehr Beteiligung belohnt.
    Auf jeden Fall sollten die Termine (inkl. Ausweichtermin) weit im Voraus angekündigt werden. Nur dann hat jeder Willige die Chance sich darauf einzurichten.

  3. Wieso nutzt man die Zeit nicht auch nachmittags? Von 14 bis 16 Uhr haben viele Angestellte schon frei oder können früher mit der Arbeit Schluß machen- vorallem auch freitags ab 12.30Uhr(Obwohl das nicht das Ziel sein soll, das man Urlaub nehmen sollte, um in der Kita Gartenarbeit zu betreiben). Ausserdem sind in der Frühlingszeit so viele Fenstertage, die man ebenso nutzen kann.
    Damit auch die arbeitenden Eltern mit anpacken können, sollte man dahingehend umdenken.
    Am Wochenende hingegen sollte man die Familie Familie sein lassen. Viele Väter freuen sich die ganze Woche schon darauf, mal den ganzen Tag mit den Kindern zu verbringen- da stört ein zusätzlicher Termin nur.

  4. Ich bin wieder für einen Samstagstermin. Während der Woche geht es bei mir grundsätzlich eh ganz schlecht. Ich hatte bei dem Sa-Termin im letzten Jahr auch nicht das Gefühl, dass mir dadurch Zeit vom Wochenende verloren geht, wobei der Vorteil ganz klar darin lag, dass ich mein Kind mitnehmen konnte. Dadurch war das eher wie beim Eltern-Kind-Basteln – man leistet was zusammen, und Spaß macht’s auch noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s